Sie befinden sich hier:

Willkommen auf den Internetseiten des BUND Kusel!

(Kreisgruppe Kusel des Bundes für Umwelt und Naturschutz e.V.)


Naturkundliche Führungen im Pfälzer Bergland

Die BUND-Kreisgruppe Kusel bietet seit 2014 naturkundliche Führungen und Wanderungen im Pfälzer Bergland (Landkreis Kusel) an. BUND-Vorsitzender Winfried Sander, ein Kind der Region und seit vielen Jahren mit der Natur "vor der Haustür" (rund um den Potzberg) vertraut, ist gerne als zertifizierter Natur- und Landschaftsführer unterwegs und gibt sein langjähriges Wissen gerne weiter. Die Touren verbinden Natur, Kultur und Genuss und können nach Ihren Wünschen zusammengestellt werden. Kontaktieren Sie uns einfach!

Flyer (PDF) mit weiteren Informationen: siehe hier


Tätigkeiten & Aktuelles

2015

Nach drei ereignisreichen und arbeistintensiven Jahren lassen wir es 2015 etwas ruhiger angehen und agieren vor allem im Hintergrund. Anfragen beantworten wir aber jederzeit und wir bieten auf Anfrage auch naturkundliche Führungen im Landkreis Kusel an.

Die Förderung des Mostbirnen-Pilotprojektes 2011-2013 ist offiziell ausgelaufen. In kleinerem Rahmen setzen wir uns auch weiterhin für den Erhalt und die Erforschung der Pfälzer Weinbirnen einsetzen. In der 4. Ausgabe der "Westricher Heimatblätter" 2014, erschienen bei der Kreisverwaltung Kusel, wurden die Tagungsbeiträge zu unserem Birnenprojekt herausgegeben. Interesse an dieser Publikation? Kontaktieren Sie die Kreisverwaltung Kusel.

Für November 2015 ist voraussichtlich eine BUND-Mitgliederversammlung mit Delegiertenwahl vorgesehen. Zum Termin erfolgt eine gesonderte Einladung und die Ankündigung auf der Homepage.

 

Interesse an Fragen des Natur- und Umweltschutzes oder Lust aktiv im Landkreis Kusel oder der Region mitzuwirken? Bitte melden Sie sich bei uns...

Ihre BUND-Kreisgruppe KUSEL

----------

 

Mai 2014: BUND-Kreisgruppe Kusel holt Wiesenausstellung in den Kreis Kusel

Vom 1.-30. Mai wird im Geoskop auf der Burg Lichtenberg die Ausstellung "Blumen-und Schmetterlingswiesen in Rheinland-Pfalz" gezeigt.

Sie ist Teil eines 2012 vom Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ins Leben gerufenen Projekts, durch das die Bedeutung von Grünland für den Artenschutz herausgestellt werden soll.

Mehr als 2000 Pflanzenarten kommen auf Mähwiesen vor, das sind 52 % des Artenbestands überhaupt. Hinzu kommen viele Vögel, Schmetterlinge und Kleinlebewesen, die auf das Biotop Wiese als Lebensraum angewiesen sind.

Deswegen soll eine weitere Umwandlung von Grün- in Ackerland verhindert werden. Der BUND hat in den vergangenen zwei Jahren ehrenamtliche Umweltschützer zu 'Wiesenbotschafter' ausgebildet, Wiesenwettbewerbe ausgeschrieben und auf die staatliche Förderung von artenreichem Grünland
hingewiesen. Mit der Ausstellung soll nun einer größeren Öffentlichkeit die Bedeutung der Wiesen für Natur und Umwelt nahegebracht werden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Anschauungsmaterial zu Streuobstwiesen und Mostbirnen, den beiden lokalen Projekten der BUND-Kreisgruppe.

Am Montag, den 5. Mai um 18.30 Uhr wird die Ausstellung im Geoskop mit einer Einführung durch den Kreisgruppenvorsitzenden Winfried Sander eröffnet. Im Anschluss daran lädt Helga Deegener aus Börsborn zu einer Exkursion zum Thema Wildkräuter auf dem Gelände der Burg Lichtenberg ein.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Geoskops, täglich von 10-17 Uhr besichtigt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Winfried Sander
1. Vorsitzender

-----------------------

Infos & Downloads:
Programm und Anmeldung Mostbirnen-Tagung 28.09.2013
Ergebnisse Vogelstimmen-Wanderung Dennweiler-Frohnbach 12.05.2013
BUND magazin 2/13: Ehrung Jan Fickert
Flyer Wiesenbotschafter 2012-2013
Flyer "Junge Riesen" (Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz)
Flyer Mostbirnenpilotprojekt des BUND Kusel 2011-2013
Presseartikel Mostbirnen RHEINPFALZ 18.09.2013
Presseartikel Mostbirnen RHEINPFALZ 21.07.2012
BUND magazin 4/12: Pflanzung Freilichtmuseum
Presseartikel Wochenblatt Kusel 22.11.2012
Presseartikel Wir von hier, Öffentlicher Anzeiger 02.11.2012
BUND magazin 3/11: Mostbirnenprojekt



Aus: BUND-Magazin Rheinland-Pfalz 3/2011

Die rheinland-pfälzische Staatsministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten, Ulrike Höfken, besuchte am 13.05.2014 das Geoskop auf Burg Lichtenberg und schaute sich die BUND-Wiesenausstellung an.

Die Staatsministerin konnte sich auch über das Mostbirnen-Pilotprojekt der BUND-Kreisgruppe Kusel informieren. Mit den BUNDlern führte sie interessante und anregende Gespräche. Über den Besuch der Ausstellung und den anschließenden Meinungsaustausch haben wir uns sehr gefreut!





So startete das Mostbirnenprojekt: Scheibenbirnenpflanzung am 07.11.2009 in der Gemeinde Neunkirchen am Potzberg



Baum des Jahres

Trauben-Eiche: Baum des Jahres 2014

Nährere Infos: http://www.baum-des-jahres.de/

 





Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: